Skip to main content

Magnetfeld

thumb_magnetfeld_erde

Grundsätzlich entsteht ein (Elektro)-Magnetfeld immer dann, wenn Strom durch einen Leiter fliesst (Ausnahme Stabmagnet oder Festmagnet). Die vier gebräuchlichen Parameter, um ein elektromagnetisches Signal zu definieren sind wie folgt: Wellenform (oder Signalstruktur), Feldstärke, Frequenz und Resonanz.
In der Theorie müssen diese vier Komponenten miteinander in Balance sein und sie sollten in den Organismus innerhalb eines definierten Energiespektrums appliziert werden, um einerseits optimale gesundheitsfördernde Effekte zu erzielen und andererseits keinen Schaden anzurichten. Die Zusammenstellung der einzelnen Signalparameter entscheidet letztendlich, ob elektromagnetische Felder eher schädlich ( z.B. Mobiltelefone, Radiowecker, Überlandleitungen etc.) oder gesundheitsfördernd sind ( wie z.B. pulsierende, elektromagnetische Felder, wie sie im Gesundheitswesen und für Wellness eingesetzt werden).

 

Weiter zu: Wellenformen